Christbaumsaison 2020: Höhere Nachfrage wegen Corona erwartet

„Weniger Urlaube im Ausland und damit mehr Nachfrage an Christbäumen, um Zuhause das Weihnachtsfest zu feiern“,

so lauten aus heutiger Sicht die Prognosen für die Christbaumsaison 2020. Schuld daran ist die Coronapandemie, deren Auswirkungen auch hier spürbar werden. Inwieweit Verkaufsstände coronagerecht ausgestattet werden müssen, steht derzeit noch nicht fest. Aber nicht nur gesundheitliche Fragen werden die Christbaumbauern heuer in Atem halten. Auch der Plastikbaum und der Lebendbaum werden den Bäuerinnen und Bauern einiges abverlangen.

Aufklärungsarbeit bei Konsumenten wichtiger denn je

Dabei wissen die wenigsten Konsumentinnen und Konsumenten, welche Vorteile ein naturnah produzierter Christbaum aus der Region im Vergleich zu einem Plastikbaum made in China oder einem Lebendbaum, mit sich bringt. Hier ist Aufklärungsarbeit gefragt. „Wer seinen Baum direkt vom Bauern kauft entscheidet sich für professionelle, naturnahe Aufzucht, beste Qualität, Frische und setzt auch noch ein Zeichen für die Umwelt. Mit den kurzen Transportwegen von durchschnittlich 40 Kilometern vom Feld bis zum Verkaufsstand sind Christbäume aus Österreich ein echter Beitrag zum Klimaschutz“, erklärt Obmann Franz Raith.

Der Konsument profitiert von vielen Mehrwerten, wenn er also beim Kauf auf die blau-gelbe Herkunftsschleife setzt. Hier sieht Raith jede Bäuerin und jeden Bauern als wichtigen Botschafter, um diese Vorteile den Konsumenten näherzubringen. Konsumenten, die sich einen umweltfreundlichen Advent wünschen, sind bei Niederösterreichs Christbaumbauern an der richtigen Adresse. Denn so schön ein Lebendbaum auch klingen mag, Verletzungen an den Wurzeln und ein zu kleiner Topf machen ihn zu keiner nachhaltigen Alternative.

Bildtext: Für den Vorstand der NÖ Christbaumbauern und seine Mitglieder standen bei der Generalversammlung 2020 nicht nur aktuelle Themen auf dem Programm, sondern auch Neuwahlen. Sie wurde von LK NÖ-Vizepräsidentin Andrea Wagner (Mitte) durchgeführt. Franz Raith (rechts) wurde als Obmann der NÖ Christbaumbauern für weitere 2 Jahre bestätigt.

Fotocredit: weihnachtsbaum.at/dielechnerei

Pressekontakt der ARGE NÖ Christbaum- und Schmuckreisigproduzenten:

Mag. Eva Lechner, BA, Mobil: 0664 1690703, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!